Orgelrenovierung

Eine bewegte Geschichte

Die denkmalgeschützte Orgel der Wiesbadener Bergkirche aus dem Jahr 1930 kann auf eine sehr bewegte Geschichte zurückblicken. Nach dem Neubau der Kirche wurde 1879 von der Ludwigsburger Orgelbaufirma Walcker eine zweimanualige Orgel mit 20 Registern und Pedal eingebaut. Im Jahr 1930 folgte dann bereits die zweite Orgel, erbaut durch die Firma Steinmeyer aus Oettingen (Bayern), eine der damals weltweit führenden Orgelbaufirmen.

Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden Orgel Bergkirche Wiesbaden javascript gallery slideshow freeby VisualLightBox.com v6.1
Maßgeblich an der Konzeption dieses Instrumentes beteiligt war Albert Schweitzer. Er konnte bei einem Besuch in Wiesbaden auch die alte Orgel der Bergkirche unter ihre besonderen akustischen Gegebenheiten kennenlernen und sandte seine Vorschläge zur Disposition der neuen Orgel, nachdem er an seine Wirkungsstätte als Tropenarzt in Lambarene im afrikanischen Gabun zurückgekehrt war, brieflich an den Kirchenvorstand der Gemeinde. Die Prospektfront und gutes Pfeifenmaterial der Vorgängerorgel wurden übernommen. Und so entstand ein Werk mit drei Manualen, Pedal und 39 Registern mit elektropneumatischem Taschenladen-System.

Warum ist eine Renovierung notwendig?

Im Laufe der Geschichte der Bergkirchenorgel kam es zu zahlreichen klanglichen Veränderungen, hinter denen jedoch kein klares stilistisches Konzept erkennbar ist. Zuletzt wurde die Orgel 1972 ausgereinigt und überholt. Da die Wartungsintervalle normalerweise bei 20 Jahren liegen, sind die Arbeiten längst überfällig. Die historisch hochwertige technische Anlage bedarf dringend einer Überholung, damit ein störungsfreier Betrieb weiter zuverlässig gewährleistet ist. Ein weiteres Problem ist die Verschmutzung des Instrumentes. Der über die 130 Jahre spröde gewordene Putz der Kirchenmauer fällt in das Instrument, das hinter dem historischen Prospekt frei im Kirchengewölbe steht. Außerdem müssen die historischen Fenster hinter den Pfeifen abgedichtet und isoliert werden, was nur durch einen Ausbau der Orgel möglich ist.Die Orgelbaufirma Winterhalter aus Oberharmersbach/Schwarzwald hat nach eingehenden Beratungen den Auftrag erhalten, die Renovierung durchzuführen.

Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden Orgelrenovierung Bergkirche Wiesbaden javascript gallery slideshow freeby VisualLightBox.com v6.1

Unser Ziel

Die Bergkirchengemeinde muss für dieses Projekt ca. 240.000 Euro aufbringen. Durch Spenden, Benefizkonzerte und Aktionen konnten in den letzten Jahren ca. 75.000 Euro gesammelt werden (Stand Februar 2016).
Damit unsere Bergkirchenorgel die Herzen der Menschen weiterhin mit herausragender klanglicher Qualität berührt und zuverlässig funktioniert, bitten wir Sie herzlich um Ihre Hilfe bei der Orgelrenovierung. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie das Projekt zu Ihrer Herzenssache machen könnten.
Die Bergkirchenorgel besitzt 2.504 Pfeifen. Übernehmen Sie eine Patenschaft für Ihre ganz persönliche Orgelpfeife! Mit einem Betrag zwischen 25 Euro und 3.000 Euro können Sie die Renovierung der Bergkirchen-Orgel unterstützen.

Und so funktioniert’s: Zur Orgelpfeifen-Patenschaft…

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen