Aschermittwoch der Künste 2020 – Die Anderen

Mittwoch · 26. Februar 2020 · 19.00 Uhr
Aschermittwoch der Künste 2020 – Die Anderen
DIE ANDEREN ist der Titel der Kunstinitiative 2020 der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau. Junge Künstlerinnen und Künstler wurden bundesweit aufgefordert, für die Bergkirche, die Kreuz- und die Marktkirche Konzepte von Kunstwerken zum Thema DIE ANDEREN einzureichen. Am Aschermittwoch der Künste gibt Dr. Markus Zink, Pfarrer für Kunst und Kirche in der EKHN, einen Ausblick auf die Kunstinitiative, die vom 30.8. bis zum 27.9.2020 in der Bergkirche zu sehen sein wird. Begleitet wird die Präsentation durch Orgelmusik von Kantor Christian Pfeifer und durch einen Impuls zum Thema DIE ANDEREN von Bergkirchenpfarrer Helmut Peters. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Alessandro Scarlatti: Johannespassion

Samstag · 14. März 2020 · 19.30 Uhr
Alessandro Scarlatti: Johannespassion


Alessandro Scarlatti galt zu seiner Zeit als einer der ganz Großen seiner Zunft. Zeitgenossen bezeichneten ihn als den erhabenen Meister des Kontrapunkts. Auf seinem Grabstein ließ man die Inschrift Musices instaurator maximus (größter Erneuerer der Musik) einmeißeln. Vieles aus seinem reichen Schaffen von über 115 Opern, 650 Kantaten, 150 Oratorien ist noch zu entdecken. Um 1680 schrieb der 20-jährige Komponist, der gerade seine ersten Opern erfolgreich herausgebracht hatte, in Italien seine Johannespassion.  Die Passio secundum Joannem ist ein dichtes, dramaturgisch wohl durchdachtes, spannendes und mitreißendes Werk. Ergänzt wird die Passion durch Scarlattis Chor-Responsorien für die Karwoche. Es musizieren Jean-Max Lattemann (Altus, Evangelist), Stefan Grunwald (Bass, Christus), Solisten, die Kantorei der Bergkirche, das Barockorchester Capella Monana; Leitung: Christian Pfeifer.
Das Konzert wird unterstützt von der Brougier-Seisser-Cleve-Werhahn-Stiftung.

Karten: 7 bis 26 Euro und im Gemeindebüro der Bergkirche

Spürbar Sonntag

Unter dem Motto „Spürbar Sonntag“ laden die evangelischen Kirchengemeinden des Dekanats Wiesbaden am Sonntag, 22. März, besonders die Menschen zum Gottesdienst ein, die schon lange nicht mehr – oder noch nie – den Weg in die Kirche gefunden haben.

Auf dem Programm steht dabei kein Vorführ-Gottesdienst, sondern einer, der besonders einladend und offen gestaltet ist. Alle Kirchengemeinden des Dekanats von Eltville und Walluf über das Wiesbadener Stadtgebiet bis nach Wildsachsen und Massenheim machen mit.

„Spürbar Sonntag“ hat dabei einen anderen Charakter als etwa die „Nacht der Kirchen“. Dekan Martin Mencke ist wichtig: „Wir veranstalten kein Happening. Da läuft das normale Programm – echt Gottesdienst. Wir machen, was wir immer machen – und das so gut wie es geht.“
Er hofft, dass es den Gemeinden gelingen wird, engagierte Menschen vor Ort zu motivieren: „Es kommt nicht darauf an, dass die Kirchen am 22. März alle voll sind, sondern, dass Gemeinden für sich eine einladende Grundhaltung entwickeln.“

Kern der gemeinsamen Aktion ist die persönliche Einladung zum Gottesdienst nach dem Prinzip: „Inviting someone you know to something you love“ – „Jemanden, den man kennt, zu etwas einladen, was man liebt“. Gezielt sollen dabei Freunde und Bekannte, Neugierige, Distanzierte, Ausgetretene, Zweifler und religiös Unmusikalische eingeladen werden. Umfragen haben ergeben, dass etwa 95 Prozent aller Menschen, die einen Gottesdienst besuchen, nie andere dazu persönlich einladen.

Epiphany service, January 5th, 2020

The English Community Outreach Project
Protestant Deanery of Wiesbaden
in the Bergkirche

February 2th, 2020, 11:00
last sunday after Epiphany

The Light shines in the darkness…
John 1;5

The Sometimes Angels Pick-up Choir
Conductor: Rhodri Britton
Mezzo-Sopran: Alexandra Piperidou
Organ: Dirk Putzek

Abendgottesdienst – Letzter Sonntag nach Epiphanias

02.02.2020 | Letzter Sonntag nach Epiphanias | 17:00 UhrAbendgottesdienst
Pfarrer Markus Nett, Pfarrer Helmut Peters