Dunkelgold – Werke von Mendelssohn, Jahn und Kinzler

Samstag · 8. Oktober 2022 · 19.30 Uhr
Dunkelgold – Werke von Mendelssohn, Jahn und Kinzler
Dieses Konzert will in Erinnerung rufen, was für eine unglaubliche, eigenständige und reiche jüdische Kultur in Europa existierte, bevor sie von unseren Groß- und Urgroßvätern zerstört wurde. Werke von Felix Mendelssohn Bartholdy sowie die Keduschah, die der Kapellmeister Wilhelm Jahn (1835-1900) für die Wiesbadener Synagoge komponierte, gesellen sich zu einem Werk unserer Tage. Das 2018 entstandene Werk Dunkelgold für Chor, Streicher und Klarinette von Burkhard Kinzler nach Gedichten von Itzik Manger soll der jiddischen Kultur, die durch den Nationalsozialismus in ganz Europa nahezu ausgelöscht wurde, die Ehre erweisen. Ziel war es, die jüdische Schwermut und die wunderbaren Sprachbilder der jiddischen Kultur zum Klang zu bringen. Der Dichter Itzik Manger (1901–1969) – wie seine dichtenden Generationsgenossen Rose Ausländer und Paul Celan aufgewachsen in Czernowitz – ist, da er ausschließlich in jiddischer Sprache gedichtet hat, im westlichen Sprachraum kaum bekannt geworden.

Erik Grevenbrock-Reinhardt, Tenor
Markus Nett, Rezitation
Dirk Putzek, Orgel
Kantorei der Bergkirche
Orchester Capella Montana
Leitung: Christian Pfeifer

Sie können Tickets (7- 22 Euro) über Reservix erwerben. Familienkarten und 1-Eurokarten für Harz-IV-Empfänger sind nur im Gemeindebüro erhältlich. Der Kartenverkauf ist auch nach den Gottesdiensten möglich. Die Bergkirche verfügt über einen barrierefreien Rollstuhlzugang.

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.