Bergkirchenkantorei – Raschèr Saxophon Quartet

Samstag | 23. Juni 2012 | 19.30 Uhr

Bergkirchenkantorei – Raschèr Saxophon Quartet

Das Raschèr Saxophon Quartet gehört zu den weltweit führenden Saxophon-Quartetten. Es setzt eine Tradition fort, die in den 30er Jahren von Sigurd Raschèr, dem Pionier des klassischen Saxophons und Gründer des Quartetts, begonnen wurde. Weltweit spielt das Ensemble in den bedeutendsten Konzertsälen und arbeitet mit renommiertesten Orchestern und Dirigenten wie den Berliner Philharmonikern und Simon Rattle zusammen. Viele Komponisten sind begeistert von dem Klang des Quartetts, so wurden dem Ensemble bislang 290 Kompositionen gewidmet. Auch das im Mittelpunkt des Konzertes stehende Werk „Amao omi“ (Sinnloser Krieg) des georgischen Komponisten Giya Kancheli aus dem Jahr 2006 wurde für das Quartett geschrieben. Es schildert in eindrücklicher Klanggestalt die Sehnsucht nach Frieden und die Sinnlosigkeit von Krieg. Neben dieser Musik unserer Tage interpretieren Kantorei und Saxophonquartett auch Musik von J. S. Bach und H. Schütz.

Raschèr Saxophon Quartet
Kantorei der Bergkirche
Leitung: Christian Pfeifer

Karten: 8 – 25 Euro

**Karten-Vorbestellung**

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen