Klavierabend – Journeys in Silence

Samstag | 18. Oktober 2014 | 19.30 Uhr | Gemeindesaal

Klavierabend mit Haskell Small (USA) – Journeys in Silence

haskell_small_01-hiresIn „Musica Callada“ erkundet der spanische Komponist Federico Mompou (1893-1987) Wege, eine Musik zu entwickeln, die die  eigentliche Stimme der Stille sein könnte: eine Musik, die sich zurücknimmt, ihre leisen Töne benutzt, damit die Einsamkeit so selbst zur Musik wird. Das intensive Hauptwerk Mompous ist auf der Suche, tastet, ringt, wird zum Gebet und explodiert. Mit starken  katalanischen Einflüssen und in manchmal kindlicher Naivität entfaltet sich eine phantastische Reise und ein Werk außergewöhnlicher Schönheit. Für seine beeindruckend virtuose  Technik gepriesen, hat der Amerikanische Pianist Haskell Small mit großem Erfolg in den Hauptstädten Europas, Südamerikas, Japans und Chinas konzertiert und
wird vom heimatlichen amerikanischen Publikum immer wieder enthusiastisch gefeiert, sei es in der Carnegie Hall, dem Kennedy Center oder beim Spoleto Festival, USA. In der Tradition des 18. und 19. Jahrhunderts ist er außerdem ein etablierter Komponist, der oft auch eigene Werke zu Gehör bringt. Sein gegenwärtiges Projekt, „Journeys in Silence“ beschäftigt sich mit Musik, die
vorwiegend ruhig, voller Raum und eher mystisch genannt werden kann.

Eintritt frei – Spende erbeten.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen