Monteverdi: Marienvesper

Samstag | 12. Dezember 2015 | 19.30 Uhr
Monteverdi: Marienvesper

Claudio Monteverdis Marienvesper gehört zu den herausragenden, über den Zeiten stehenden musikalischen Werken. Der Kapellmeister von San Marco in Venedig schuf zu der Zeit, als die Renaissance sich ihrem Ende neigte und das Barockzeitalter begann, eine bahnbrechende Stilsynthese aus Altem und Neuem. Wie eine Kathedrale aus Musik erhebt sich das Werk auf den Fundamenten kunstvoller Mehrstimmigkeit, ausgeschmückt mit den modernsten musikalischen Mitteln der Zeit, dem melodisch fließenden Gesang. Schon damals löste sich Monteverdis Musik damit aus allen liturgischen Zwängen. Die Marienvesper ist Bestandteil einer Sammlung, die 1610 erschien. Es wird einhellig vermutet, dass Monteverdi, damals noch Kapellmeister in Mantua, sich mit der Sammlung dem Papst und anderen potenziellen kirchlichen Arbeitgebern als Komponist empfehlen wollte. Für die Aufführung in der Bergkirche konnten hervorragende Spezialisten europäischer Spitzenensembles für Alte Musik verpflichtet werden.

Heike Heilmann, Sopran
Agnes Kovacs, Sopran
Rolf Ehlers, Altus
Florian Feht, Tenor
Wolfgang Klose, Tenor
Raimonds Spogis, Bass
Matthias Horn, Bass
Barockorchester
Capella Montana
Kantorei der Bergkirche
Leitung: Christian Pfeifer
Eintritt: 9,– bis 31,– Euro

KonzertTicket_OnlineTickets

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen