Vivaldi und Mendelssohn

Sonntag | 11. Mai 2014 | 17 Uhr
Vivaldi und Mendelssohn

Das Gloria von Vivaldi ist am Ospedale della Pieta entstanden und lebt von seiner abwechslungsreichen, kantatenähnlichen Struktur. So wird jeder Abschnitt des liturgischen Textes musikalisch besonders ausgestaltet. Eigentlich war Vivaldi nicht für die Vokalmusik zuständig, vertrat aber häufiger den Chordirektor und erdachte wunderbare Kompositionen, die bis heute kirchenmusikalische Kostbarkeiten sind und sich großer Beliebtheit erfreuen. Eindrucksvolle große Linien zeigt Mendelssohn in seinem Vespergesang op.121. Er verarbeitet vier Textvertonungen aus dem Alten Testament mit romantischem Schönklang, kombiniert mit kontrapunktischer Technik. Hingebungsvolle Harmonien lassen das einfache Loblied zu einem besonderen Hörgenuss werden. Der Wiesbadener Knabenchor wurde für seine Arbeit mit dem Kulturpreis 2013 der Landeshauptstadt Wiesbaden ausgezeichnet.

Marina Russmann, Sopran
Gert Hohmann, Altus
Glob‘ Arte-Ensemble
Wiesbadener Knabenchor

Karten an der Abendkasse 15 Euro
Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren frei

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen