Wiesbadener Knabenchor – Franz Liszt

Sonntag | 17. März 2013 | 17.00 Uhr

Wiesbadener Knabenchor
Franz Liszt: Via CrucisFranz Liszts Via Crucis aus dem Jahr 1878 gehört zu seinem Spätwerk und ist eine musikalische Kreuzwegandacht für Soli, Chor und Orgel. Es ist ein Unikum in der Musikliteratur. Es enthält Gregorianischen Hymnus sowie Protestantisches Kirchenlied, spätromantische Choralvariationen sowie Solorezitativ. Liszt selbst stellte sich vor, dass seine in Rom  komponierte und in Budapest fertiggestellte Komposition bei entsprechenden Andachten im Römischen Kolosseum, wo früher zahlreiche Märtyrer ihr Leben lassen mussten, aufgeführt würde.
Wiesbadener Knabenchor
Florian Brachtendorf, Orgel
Leitung: Roman Twardy

Eintritt frei – Spende erbeten

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen